Samstag, 5. Februar 2011

"Skandle" versus Kindle -Transmediale


ZORAH-TV ZEIGEN

„Skandle“ ist ein Projekt von Open Design City, das mit einem Namenswortspiel Bezug nimmt auf Amazons e-Book Reader Kindle. Der mächtige e-Commerce Händler digitalisiert für sein elektronisches Bücherangebot lt. Projektinfo auch freie Texte und verkauft sie dann mit DRM-Kopierschutz versehen.

Skandal!, finden Michelle, Robert und Parker von Open Design City. Ihre Installation auf der Transmediale ist ein eindeutiges politisches Statement: Auf einem Scanner liegt ein Kindle Reader. Der scannt die kopiergeschützten Texte ab. Mit Texterkennungssoftware werden die wieder zu dem gemacht, was sie vorher auch waren: System unabhängige, frei verfügbare Information.

Die drei Open Information Aktivisten betonen, es geht ihnen nicht darum zu demonstrieren, wie sich Amazons Kopierschutz umgehen lässt. Zu offensichtlich unsophisticated ist dafür auch das technische Environment ihrer Installation. Ihr Projekt veranschaulicht den gegenwärtigen Wandel von der Ware Information hin zu einem freien und dynamisch sich vernetzenden Verständnis von Information.

Keine Kommentare:

Kommentar posten