Dienstag, 3. September 2013

Hilma af Klint



"Hilma af Klint. Eine Pionierin der Abstraktion"
Hamburger Bahnhof (Berlin)
15. Juni – 6. Oktober 2013

Die überwiegend abstrakten Werke der Schwedischen Malerin Hilma af Klint (1862-1944) sind erstmals im Rahmen einer grossen Retrospektive in Deutschland zu sehen.

"Klint starb 1944, doch erst ab 1986 beschäftigten sich mehrere Ausstellungen mit Teilen ihres Werks. Betont wurde dabei stets die enge Verbindung ihrer Malerei zu den spiritistischen Bewegungen der Jahrhundertwende; die Frage, ob sie die erste abstrakte Malerin der Kunstgeschichte sein könnte, wurde nicht einmal gestellt." (EMMA Mai/Juni 2013)

Im Hamburger Bahnhof (Berlin) ist Hilma af Klints faszinierendes Schaffen, mit anregenden Querverweisen zu Beuys und Rudolf Steiner, noch bis 6. Oktober 2013 zu sehen und zu entdecken.

Keine Kommentare:

Kommentar posten